Wohlfühlordnung der Otto-Seeling-Mittelschule Fürth

In unserer Schule gibt es Schüler aus vielen Nationen. Damit wir eine bunte und lebendige Schule sein können, wurde eine Wohlfühlordnung aufgeschrieben. Darin sind die Erwartungen an die Schüler aufgeschrieben, wie sie sich verhalten müssen, damit sich so viele unterschiedliche Menschen wohlfühlen.


Ich 
bin stets höflich, respektvoll und hilfsbereit, vor allem gegenüber Jüngeren! 
bin pünktlich im Unterricht! 
bin ordentlich und habe meine Sachen dabei! 
sage keine Ausdrücke! 
löse meine Probleme ohne Gewalt! 
mache nichts absichtlich kaputt! 
stelle mich beim Pausenverkauf an! 
halte meine Schule sauber!



Zusätzlich schreiben staatliche und städtische Gesetze und Verordnungen Verhaltensregeln vor. Deshalb müssen weitere Gebote und Verbote in unserer Schulordnung aufgenommen werden. Nur wenn diese Regeln anerkannt werden, können unsere Einrichtungen an der Otto-Seeling-Mittelschule, wie Trainingsraum, Schülerpausendienst oder Streitschlichter, erfolgreich arbeiten. Diese von Schülern, Lehrern und Eltern gemeinsam beschlossenen Regeln bilden den ersten Teil unserer Schulordnung
 

  
Diese Schulordnung wurde nach Art. 69 BayEUG durch das Schulforum, das aus gewählten Vertretern der Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft besteht, am 18.07.2011 beschlossen. 
  
 September 2011                                                                                                              Silke Nicolai, Schulleiterin